Brasilien: Regionale Leitmessen für Draht, Kabel und Rohre mit positiver Bilanz nach drei Messetagen

Vom 3. bis 5. Oktober 2017 fanden die regionalen Messen der Draht-, Kabel- und Rohrbranchen, wire South America und TUBOTECH, zum dritten Mal gemeinsam auf dem Sao Paulo Expo Exhibition & Convention Center in Brasilien statt.

Die eher zurückhaltende Investitionsbereitschaft der letzten Jahre scheint vorbei zu sein, das Interesse, in Brasilien und dem gesamten südamerikanischen Markt zu investieren, wächst und erhöht die Aussicht auf ein gutes Nachmessegeschäft.

Dennoch reagierten manche Unternehmen verunsichert und kamen in diesem Jahr nicht nach Brasilien, was sich in den Ausstellerzahlen bemerkbar machte. 

Vor dem zu erwartenden Aufschwung präsentierten auf der wire South America 116 Unternehmen aus 22 Ländern ihre technologischen Innovationen. Zur TUBOTECH reisten 76 Aussteller aus 10 Ländern nach Sao Paulo.

Zum zweiten Mal fand im Bereich Draht und Kabel eine Bundesbeteiligung mit 15 deutschen Unternehmen statt, die ihre Produkte dem südamerikanischen Markt präsentierten. Außerdem gab es Gemeinschaftsstände italienischer und österreichischer Aussteller auf der wire South America.

Im Fokus der TUBTOTECH standen Trends und Technologien aus den Bereichen Rohrherstellung, Rohrbearbeitung, Rohrverarbeitung, Rohrzubehör und dem Handel mit Rohren.

Zugenommen hat das Interesse der Besucher: Ingesamt kamen zu beiden Fachmessen 12.000 Fachbesucher und informierten sich an drei Messetagen über neueste Technologien und aktuelle Produkte aus den Industriebereichen Draht, Kabel und Rohre.

95 Prozent der Fachbesucher kamen aus Brasilien, 5 % aus süd- und mittelamerikanischen Ländern wie Argentinien, Bolivien, Chile, Kolumbien, Paraguay, Mexico, Peru und Uruguay sowie aus Kanada, China und Indien.
Aus Europa reisten Besucher aus Deutschland, Spanien, Italien, Schweden und der Türkei nach Sao Paulo.

Die Besucher kamen hauptsächlich aus den Industriebereichen Öl- und Gas, der Automobilindustrie, der Bauindustrie, der Metallkonstruktion und dem Bergbau. Denn Draht, Kabel und Rohre sind unverzichtbar für anstehende Investitionen in der südamerikanischen Bauwirtschaft, der Automobil- und Energieindustrie.

Die Messe Düsseldorf arbeitet bereits seit Jahren erfolgreich mit ihren internationalen Partnern zusammen. Gemeinsam mit CIPA Fiera Milano Brazil wird kontinuierlich am Erfolg beider Messen gefeilt.

Die wire South America wurde wieder von den internationalen Verbänden IWMA - International Wire & Machinery Association, der IWCEA - International Wire & Cable Exhibitors Association, der WCISA - Wire and Cable Industry Suppliers Association (USA) und der ACIMAF - Italian Wire Machinery Manufacturers Association, unterstützt. 

Die TUBOTECH erhielt ideelle und fachliche Unterstützung von der ITA - International Tube Association - und dem brasilianische Branchenverband ABITAM - Associação Brasileira da Indústria de Tubos e Accesórios de Metal.

Das Metallmessenduo findet erneut vom 1. bis 3. Oktober 2019 im Sao Paulo Expo Exhibition & Convention Center statt, dieses Mal in der neuen Messehalle 1, die direkt am Anfang des Messegeländes liegt und so noch schneller und komfortabler zu erreichen ist.

Aktuelle Informationen über beide Fachmessen befinden sich in den Internetportalen unter: www.wire-south-america.com und www.tubotech-online.com.